Montag, 4. Juni 2012

Was sind Backlinks, Hyperlinks und Links?

Heute möchte ich mich mit dem Thema Backlinks beschäftigen, es geht darum:
was Backlinks sind, wozu sie gut sind und was eigentlich Hyperlinks sind.


Was sind Backlinks?

Der Begriff „Backlink“ stammt aus dem englischen und bedeutet so viel wie „Rückverweis“.

Backlinks sind Links von einer Webseite auf eine andere Webseite.
In diesem Zusammenhang spricht man auch von externen Links, da man bei Betätigen des Backlinks die aktuelle Webseite verlässt und auf eine andere Webseite geleitet wird.


Was sind Hyperlinks (Links)?

Ein Hyperlink (kurz Link) ist eine Verknüpfung oder ein Verweis.

Ein Hyperlink kann ein interner Link oder auch ein Backlink, also ein externer Link, sein.
Ein interner Hyperlink kann beispielsweise ein Verweis innerhalb eines elektronischen Dokuments sein - ein Link, der an eine andere Stelle eines elektronischen Dokuments führt - oder auch ein Link innerhalb einer Webseite.
Ein Hyperlink ist im Prinzip nichts anderes als ein Querverweis in Büchern, nur dass das Nachschlagen wegfällt, beziehungsweise mittels Tastendruck erfolgt.


Wozu sind Backlinks gut und warum sind Backlinks wichtig?

 Im Prinzip besteht das ganze Internet aus Hyperlinks. Externe Links, also Backlinks gehören auch dazu, sie verbessern die Navigation und machen das Internet erst zudem, was es ist – ein weltweites Netzwerk aus Webseiten. Gäbe es keine Links, so müsste man jedes Mal die Adresse von Hand in den Browser eingeben – das wär echt nervig. 

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Hat die eigene Webseite viele Backlinks (also Links von anderen Webseiten, die auf die eigene Webseite verweisen) kommen von diesen Webseiten automatisch auch Besucher.
Zudem verwenden Suchmaschinen die Backlinks auch als Indikator für die Platzierung in den Suchergebnissen – neben vielen anderen Indikatoren. Daher sind viele Backlinks grundsätzlich ein gutes Zeichen für Webseiten.

Geld verdienen mit dem Verkauf von Backlinks

Da Backlinks für die Suchmaschinenoptimierung extrem wichtig sind, kann man mit dem Verkauf von Backlinks auch Geld verdienen.
Dazu muss man sich einfach bei einem Textlink-Marktplatz anmelden – wie beispielsweise Trustlink* oder Backlinkseller*. Bei diesen Anbietern kann man sowohl Geld verdienen, indem man Backlinks verkauft, als auch selbst Backlinks kaufen und damit das eigene Suchmaschinenranking verbessern.

Noch Fragen? Hinterlasst einen Kommentar!

Kommentare:

  1. Hallo,
    bin zufällig auf diese Seite geraten und hätte eine allgemeine Frage:

    Ich bin leider auch ein Gewohnheitstier und arbeite immer noch mit der alten Blogger-Oberfläche. Nun las ich, dass diese in den nächsten Monaten entfernt wird. Stimmt das und wann ja wann?

    Versuchshalber habe ich deshalb die neue einmal getestet. Komme aber mit dem Bild-Hochladen überhaupt nicht klar. Ich bearbeite meine Fotos nicht in Picasa, deshalb ist auch keines in einem Picasaalbum, sondern in einem Ordner auf meinem PC gespeicht.
    Früher konnte man anklicken "vom eigenen Computer" hochladen, den Button gibt es aber in der neuen Version nicht mehr.

    Wie kann ich nun ein Foto aus einem eigenen Ordner in meinem PC in einem Post hochladen???

    Bin für jede Hilfe dankbar
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabriele,
    bei mir ist ein Wechsel auf die alte Blogger-Oberfläche schon nicht mehr möglich.

    Allerdings kann man auch in der neuen Blogger-Oberfläche Bilder von einem PC hochladen. Im Post-Editor unter: "Bild einfügen" - "Hochladen" - "Dateien auswählen".

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat dein Beitrag sehr gefallen. Ich habe mal eine Frage zu meinem Blog :)

    Wie kann ich ein anderes "Kommentardesign" einfügen?

    AntwortenLöschen